D1 - Beim Singen die Demenz vergessen

Gemeinsames Singen verbindet, spricht Seele und Körper an, kann glücklich machen, das Selbstbewusstsein stärken und macht einfach Spaß. Dabei spielt die Demenz oft keine Rolle: Melodien und Texte sind besser im Gedächtnis als die Ereignisse der Gegenwart. Auch wer nur summt oder schunkelt, hat teil am Gemeinschaftserleben. Oft kommen Sprache und Erinnerungen mit den Liedern und öffnen den Weg für neue Begegnungen.
Als BetreuerIn/ÜbungsleiterIn brauchen Sie dafür keine Gesangsausbildung – sondern vor allem die Lust, mit Ihren TeilnehmerInnen gemeinsam zu singen und offen für ihre Wünsche und Reaktionen zu sein.

Zielgruppe

Betreuungs- und Pflegekräfte, ÜbungsleiterInnen, Angehörige, Interessierte

Termin

D1    27.10.2021 (Mittwoch)

Ort

Zentrum für Gesundheitsförderung der DRK-Schwesternschaft
Hamburg-Altona, Max Brauer Allee 133

Dauer

13.00 - 16.00 Uhr (4 UE)

Preis

42,- Euro

Kursleitung

Dr. Renate Richter Ärztin

Weitere Informationen

Swantje Fuchs
Tel.: 040-44 13 67

Seminardaten Download als PDF
Anmeldeformular als PDF-Format

Zurück zur Übersicht